Weitere Updates f├╝r deine Talent-Suche im LinkedIn Recruiter

Das berufliche Netzwerk LinkedIn hat erneut ordentlich angeschoben und schon wieder spannende Updates im LinkedIn Recruiter ausgerollt. Wie immer bekommst du von uns einen ├ťberblick ├╝ber die neuen Funktionen und Tipps, wie du damit dein Active Sourcing-Game weiter verbessern kannst.

Erst vor Kurzem haben wir von den KI-generierten Nachrichtenentw├╝rfen im LinkedIn Recruiter berichtet. Noch nicht mitbekommen? Hier findest du unseren Blog-Artikel dazu. Nun gibt es im LinkedIn Recruiter, dem Premium-Tool von LinkedIn f├╝r die Suche nach den besten Kandidat:innen, eine weitere Neuerung.

1. Lande im E-Mail-Postfach der Kandidat:innen

Seit kurzer Zeit hast du die M├Âglichkeit, deine Nachrichten aus dem LinkedIn Recruiter nicht nur per InMail in das LinkedIn Postfach der Kandidat:innen zu versenden. Du kannst direkt in deren E-Mail-Postfach landen. Voraussetzung hierf├╝r ist, dass die Kandidat:innen die E-Mail-Adresse in LinkedIn freigegeben haben.  
Du findest die Option, indem du auf das Zahnrad neben ÔÇ×Sofort via InMail sendenÔÇť klickst.  

Screenshot aus dem LinkedIn Recruiter mit Hervorhebung ├╝ber dem Zahnrad neben "Sofort via InMail senden".

2. Nachrichten planen

Das war aber noch l├Ąngst nicht alles, denn darunter findest du noch eine neue Funktion. Deine Nachrichten m├╝ssen nicht mehr in dem Moment versendet werden, in dem du an deinem Computer sitzt, sondern k├Ânnen auch terminiert werden. Praktisch, oder? So erreichen deine Nachrichten die Kandidat:innen nicht, w├Ąhrend sie im Meeting mit den Kolleg:innen sitzen – sondern vielleicht Sonntagabend, wenn sie eh gerade ├╝ber eine berufliche ├änderung nachdenken.

3. Automatisierte Follow-up Nachrichten

Wir alle wissen, wie wichtig Reminder im Active Sourcing sind. Vielleicht ist deine erste Nachricht im besagten Meeting mit den Kolleg:innen schnell weggedr├╝ckt worden ­čśë Nun kannst du diese Disziplin automatisieren. Du kannst hier ein von dir erstelltes Template einf├╝gen oder selbst eine Nachricht erstellen und ausw├Ąhlen, wann dieser Reminder versendet werden soll. Die Follow-up Nachricht wird nur versendet, wenn der Kandidat/die Kandidatin bis zu dem ausgew├Ąhlten Zeitpunkt noch nicht auf deine erste Nachricht geantwortet hat.

Screenshot aus dem LinkedIn Recruiter, wo man Follow-up Nachrichten erstellen kann.

Wie beeinflussen diese neuen Funktionen deine Antwortrate?

Die M├Âglichkeit, Nachrichten direkt im E-Mail-Postfach zu hinterlassen, kann die Chancen auf eine Antwort erheblich erh├Âhen. Die Funktion, Nachrichten zu planen, erm├Âglicht es dir, deine Anfrage so zu timen, dass sie die Kandidat:innen dann erreicht, wenn sie bereit daf├╝r sind. Die automatisierten Follow-up Nachrichten sorgen daf├╝r, dass dir keine wertvollen Talente durch die Lappen gehen, nur weil sie deine erste Nachricht ├╝bersehen haben.

Hast du die neuen Funktionen bereits ausprobiert? Teile deine Erfahrungen mit uns! Wir sind gespannt darauf zu h├Âren, wie sie deine Antwortrate beeinflusst oder deinen Recruiting-Prozess anderweitig ver├Ąndert haben.

Mache dich noch heute mit den neuen Features in LinkedIn Recruiter vertraut und nutze sie, um die besten Talente f├╝r dich und dein Team zu gewinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.